SEMINAR: Verlegen im Exil 710 055

 

12. Oktober 2004: Einführung und Themenvergabe

 

19. Oktober 2004: Einführung Forts. und Schluß. Gast: Dr. Konstantin Kaiser (Theodor Kramer Gesellschaft, Österreichische Gesellschaft für Exilforschung)

 

9. November 2004 : Gäste: Dr. Ursula Seeber (Exilbibliothek), Dr. Irene Nawrocka (Bermann Fischer/Zuckmayer).

 

16. November 2004: 1. Exilverlage in den Niederlanden im Überblick (Markt für deutschsprachige Literatur, Exilsituation).

2. Der Verlag Allert de Lange.

 

23. November 2004: 1. Schweiz (Exilsituation, Verlagslandschaft, Buchhandel)

2. Verlage in der Schweiz (u.a. (Emil) Oprecht & Helbling, Europa Verlag, Humanitas Verlag)

 

30.November 2004: 1. Verlage und Publizistik in Frankreich.

2. Überblick über Exilverlage und Exilpublikationen.

 

7. Dezember 2004: 1. Die Tschechoslowakei.

2. Asien (Shanghai).

 

14. Dezember 2004: 1. Exil und Exilverlage in Lateinamerika im Überblick

2. Einzelne Verlagsprojekte und Verleger deutschsprachiger Literatur.

 

11. Jänner 2005: Deutschsprachige Verlage in den USA in der Exilzeit.

1. Exilverlage (Markt und Rezeption).

2. Einzelne Verlagsporträts.

 

18. Jänner 2005: Exil in Großbritannien.

1. Österreichische Autoren im Exil in Großbritannien.

 

25. Jänner 2005: Zusammenfassung der Referate und Diskussion